CHANCENGLEICHHEIT UND WERTSCHÄTZUNG ALS GELEBTE WIRKLICHKEIT

Mehr als 7000 Studierende an sechs Fachbereichen in fast 40 Studiengängen – das ist die Hochschule Bochum. Eine internationale Hochschule für Technik und Wirtschaft in der Stadt des aufgeschlagenen Buches. 

Bekannt für eine persönliche Atmosphäre, berufsbildorientierte Ausbildung und die Nähe zur Praxis. Doch die Hochschule bietet noch viel mehr: familiengerechte Hochschule, Nachhaltigkeit, innovative Forschung sowie Vernetzung in der Hochschul- und Wirtschaftskultur. Schon im Selbstverständnis der Hochschule Bochum ist Vielfalt und Diversity ein zentrales Thema. Chancengleichheit und Wertschätzung gehören nicht nur zum Profil der Hochschule, sondern sind gelebte Wirklichkeit.

Nun hat die Hochschule Bochum ihre Möglichkeiten, die Bildungsgerechtigkeit in NRW zu fördern, um das Talentscouting erweitert. Mit der Unterschrift des Kooperationsvertrages zwischen dem Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung und der Hochschule Bochum im Mai 2015 fiel der Startschuss für das Programm. Sehr schnell nahmen fünf Talentförderer und eine Koordinatorin ihre Arbeit an der Hochschule auf. Durch die Ansiedlung im Dezernat für Kommunikation, Innovation und Transfer konnte das Talentscout-Team sofort auf bereits implementierte Mitmach- und Informationsangebote der Jungen BO und der Studienberatung zurückgreifen. Diese bieten Schüler*innen die Möglichkeit, schon vor dem Eintritt in ein mögliches (duales) Studium oder in eine Berufsausbildung einen Einblick in die Hochschule Bochum zu bekommen, um eine fundierte Studienentscheidung treffen zu können. Im Gespräch mit Studierenden und Lehrenden, bei dem Besuch einer Vorlesung, eines auf sie zugeschnittenen Workshops oder dem praktischen Ausprobieren in Schülerlaboren (Tec-Labs) lernen die Schüler*innen den Hochschulalltag kennen und können so ihre Interessen ausprobieren. Schüler*innen aller Altersklassen nehmen an den Angeboten teil und werden so beim Übergang von der Schule zur Hochschule oder in eine Berufsausbildung kontinuierlich und nachhaltig begleitet. Darüber hinaus bietet die Hochschule Bochum mit ihrem weitreichenden Netzwerk, z.B. zum zdi (Zukunft durch Innovation) oder dem Roberta®RegioZentrum, Möglichkeiten, Wissenschaft und Technik spielerisch kennenzulernen und neue Impulse für die spätere Berufswahl zu sammeln. Da in Bochum sowohl die Hochschule als auch die Ruhr-Universität im Talentscouting-Programm vertreten sind, war seit dem Start klar, dass die Teams im Sinne der lokalen Schülerschaft eng miteinander kooperieren. Von Beginn an gibt es daher einen regelmäßigen Austausch zwischen den Teams, wo auch Interessen weiterer, im UniverCity-Verbund Bochum vertretener Hochschulen berücksichtigt werden.

Die Scouts des Talentscouting-Teams der Hochschule Bochum betreuen Schüler*innen an mittlerweile mehr als dreißig Schulen. Dabei sind sie aktive Netzwerker, Schnittstellenmanager und Mutmacher. In regelmäßigen Beratungen an Berufskollegs, Gesamtschulen, Gymnasien und im Talentscouting-Büro an der Hochschule begleiten sie individuelle Lebenswege und unterstützen persönliche Ziele, um Türen zu öffnen und Perspektiven aufzuzeigen.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Martina Schaminet-Gierse | Koordinatorin / Talentscout

Die HS Bochum ist eine Partnerhochschule im NRW-Talentscouting.

 

Zana Krekel | Talentscout

Die HS Bochum ist eine Partnerhochschule im NRW-Talentscouting.

 

Svenja Löhe | Talentscout

Die HS Bochum ist eine Partnerhochschule im NRW-Talentscouting.

 

Alberto Rodriguez | Talentscout

Die HS Bochum ist eine Partnerhochschule im NRW-Talentscouting.

 

Yonca Şahintürk | Talentscout

Die HS Bochum ist eine Partnerhochschule im NRW-Talentscouting.

 

Ceylan Temiz | Talentscout

Die HS Bochum ist eine Partnerhochschule im NRW-Talentscouting.