Kooperationsvereinbarung unterzeichnet: Gelsenkirchener Leibniz-Gymnasium ist jetzt „Schule im NRW-Talentscouting“

Am Freitag, den 26. April 2024, wurde die Zusammenarbeit zwischen dem Leibniz-Gymnasium Gelsenkirchen und dem Talentscouting der Westfälischen Hochschule mit der Unterzeichnung einer Kooperationsvereinbarung besiegelt. Das Leibniz-Gymnasium wurde mit der Plakette „Schule im NRW-Talentscouting“ von der Westfälischen Hochschule ausgezeichnet und gehört zu den rund 550 Schulen, die in Nordrhein-Westfalen am Talentscouting teilnehmen.

Der Talentscout am Leibniz-Gymnasium ist Patul Orfali. Seit Ende des Jahres 2023 bietet sie regelmäßige Beratungsgespräche an der Schule an, in denen es um mehr als berufliche Orientierung geht. „Im Talentscouting entdecken wir gemeinsam die individuellen Stärken, aber auch die Wünsche und Träume der jungen Menschen und zeigen mögliche Wege auf, um Ziele zu erreichen. Hierbei geht es auch darum, Zugänge in individuelle Förderangebote zu eröffnen. Dazu arbeite ich zum Beispiel eng mit unseren Kolleg*innen aus dem TalentKolleg Ruhr in Gelsenkirchen zusammen. Dort können Talente auf kurzem Wege nach der Schule ihre Grundlagenkenntnisse in den Kernfächern Mathematik, Englisch, Deutsch, Physik und Informatik trainieren und Workshops oder Ferienakademien besuchen. Alle Angebote sind für die Talente kostenfrei“, sagt Patul Orfali.

„Die Unterzeichnung der Kooperationsvereinbarung ist ein starkes Bekenntnis für mehr Chancengerechtigkeit. Gemeinsam tragen wir dazu bei, unsere Schülerinnen und Schüler in Hinblick auf ihren Bildungsweg zu stärken – unabhängig von der sozialen Herkunft. Der individuelle Ansatz des Talentscoutings ergänzt die Angebote an unserer Schule auf besondere Weise: Unsere Jugendlichen werden unterstützt, ihre Stärken und Potenziale zu erkennen und ermutigt, selbstbewusst fundierte Entscheidungen zu treffen, wie es nach der Schule für sie weitergehen soll“, betont Michael Scharnowski, Schulleiter des Leibniz-Gymnasiums Gelsenkirchen.

Weitere Informationen gibt es in der Pressemitteilung.

Foto (v.l.): Lehrerin Sandra Pruß, Talent Monica Buri, Talent Ikram El Kasmi, Talent Daniel Kozlowski, Hilke Birnstiel, Leiterin des NRW-Zentrums für Talentförderung, Talentscout Patul Orfali, Schulleiter Michael Scharnowski, Talent Ulla Buri, Meike Winkelmann, Lehrerin und Koordinatorin Talentförderung an der Schule, Talent Szymon Miecznikowski, Lehrerin Janine Hohmeister, Koordinatorin für individuelle Förderung an der Schule

 

Seite mit Freunden teilen

Julia Freudenberg, CEO der Hacker School, zu Gast bei „Talente treffen...“

„Vom Code zur Karriere: Hack the world a better place!“ - Unter diesem Titel war Dr. Julia Freudenberg, CEO der Hamburger Hacker School, Gast bei der…

Turbo für Talente – weitere 40 neue Talentscouts im NRW-Zentrum für Talentförderung zertifiziert

Nordrhein-Westfalen macht beim Ausbau seines Talentscouting-Programms für mehr Chancengerechtigkeit Tempo. Ina Brandes, Ministerin für Kultur und…

Auszeichnung „NRW-Talentscout ehrenhalber“ geht an die Journalistin Nicole Rosenbach und den Bildungsexperten Bernd Kreuzinger

Die Kölner TV-Journalistin Nicole Rosenbach und der Essener Bildungsexperte Bernd Kreuzinger werden mit dem Award „Talentscout ehrenhalber“ des…