Talente treffen André Kuper, Präsident des Landtags Nordrhein-Westfalen

Am Dienstag, 16. April 2024, war André Kuper zu Gast bei der Veranstaltung „Talente treffen…“ im NRW-Zentrum für Talentförderung, um sich mit rund 100 Talenten aus allen Programmen der Talentförderung (NRW-Talentscouting, TalentKolleg Ruhr und NRWTalente) über seine Arbeit als Präsident des Landtags Nordrhein-Westfalen und über Demokratie auszutauschen.

Bei seinem Besuch im NRW-Zentrum für Talentförderung gab André Kuper, höchster Repräsentant des Landes Nordrhein-Westfalen, Einblicke in seinen persönlichen Werdegang und in die Aufgabenbereiche eines Landtagspräsidenten. Weil im Sommer die Europawahl ansteht, ging es ebenfalls um das Verhältnis von NRW zu Europa und um die Rolle, die europäische Politik für die Arbeit des Landtags spielt.

 „Demokratie geht uns alle an. Sie ist und bleibt die beste Grundlage für ein Zusammenleben in Frieden und Vielfalt, in Freiheit und Rechtsstaatlichkeit. Unsere Demokratie ist seit Jahrzehnten stark und lebendig, aber sie ist auch verwundbar, sie wird angegriffen und ist im Stresstest“, sagte André Kuper. „Umso mehr braucht es möglichst viele Menschen, die sich für unsere Demokratie einsetzen, sich informieren, mitreden und mitgestalten, sich also aktiv mit ihren Ideen in unsere Gesellschaft einbringen“ - und warb bei den Talenten dafür, Zeit in ein Ehrenamt zu investieren, um sich für die Demokratie zu engagieren.

 „Demokratiebildung und die aktive Mitgestaltung von Demokratie spielen in allen Formaten der institutionalisierten Talentförderung in NRW eine besondere Rolle. Austausch auf Augenhöhe zu ermöglichen, Gelegenheiten für persönliche Diskurse zu schaffen und die aktive Einbeziehung von Bedürfnissen der jungen Generation zu fördern sind Kernanliegen unserer Veranstaltungsreihe „Talente treffen…“ Viele unserer Talente wollen sich engagieren und setzen sich sehr ernsthaft mit ihrer Rolle in der Gesellschaft auseinander. Die wertschätzende und respektvolle Art und Weise, wie dies geschieht, macht Mut und auch Lust auf kommende Diskurse", erklärt Marcus Kottmann, Leiter des NRW-Zentrums für Talentförderung.

Diese Ausgabe von „Talente treffen...“, die im Rahmen der Themenwoche „Europa mitgestalten“ des TalentKolleg Ruhr Gelsenkirchen stattfand, wurde wie üblich von Talenten moderiert: RuhrTalente-Alumna und Jura-Studentin Fatima sowie Talent Nathan, der Qualifizierungskurse und Ferienakademien im TalentKolleg Ruhr Gelsenkirchen besucht und gerade sein Abitur macht, meisterten die Moderation mit Bravour.

Seite mit Freunden teilen

TalentKolleg Ruhr Gelsenkirchen erhält Auszeichnung „Gelungene Pädagogik 2024“

TalentKolleg Ruhr Gelsenkirchen erhält Auszeichnung „Gelungene Pädagogik 2024“

Das TalentKolleg Ruhr Gelsenkirchen der Westfälischen Hochschule ist mit dem Preis „Gelungene Pädagogik 2024“ der Gewerkschaft Erziehung und…

„Mein Grundgesetz“ – Jugendliche aus NRW erleben den 75. Jahrestag des Grundgesetzes auf der großen Bühne in Berlin

Zum 75. Jahrestag der Verkündung des Grundgesetzes der Bundesrepublik Deutschland hat das Bundesministerium der Justiz gemeinsam mit dem NRW-Zentrum…

Nima Zandi

Talentscout

Universität Münster