GEMEINSAM DIE ZUKUNFT JUNGER TALENTE PLANEN

Das NRW-Talentscoutingteam der Ruhr-Universität Bochum unterstützt Talente in Bochum und im Ennepe-Ruhr-Kreis. Die Begeisterung für Wissenschaft und Forschung wird an der Ruhr-Universität Bochum (RUB) schon früh geweckt: In der KinderUni sorgen über 1.000 Grundschüler für gute Stimmung im Audimax und besuchen ihre erste Vorlesung.

In der Mittelstufe können die Schüler den Campus dann alleine oder mit ihrer Schulklasse gemeinsam entdecken: Im Alfried Krupp-Schülerlabor experimentieren und forschen sie, beim Girls´und Boys´Day lernen sie geschlechteruntypische Berufe kennen und in der Physik-Projektwoche blicken sie in unbekannte Welten. Die Mitarbeiter der Jungen Uni stehen ihnen in dieser Zeit zur Seite und organisieren und koordinieren viele weitere spannende Angebote.

In der Oberstufe dreht sich alles um die Frage, ob ein Studium die richtige Wahl ist und welches Studienfach am besten zu den Schülern passt. In Workshops der Zentralen Studienberatung werden sie  geschult, sich im Informationsdschungel zu orientieren und Antworten auf ihre Fragen zu finden. Studierende stehen ihnen im Programm Mailmentoring Rede und Antwort und geben ihnen einen Einblick in den Studentenalltag. Vor Ort in den Schulen und auf Messen berichten die RUB-Guides über ihren Weg an die Universität und ihre Erfahrungen im Studium. 

Die Talentscouts gehören seit Ende 2015 zum Team der Ruhr-Universität. Jeden Sommer laden sie Talente ihrer Kooperationsschulen auf dem Campus ein und planen beim Talenttreffen gemeinsam mit ihnen ihre Zukunft, beraten und begleiten sie bei ihrem Weg in eine Berufsausbildung oder in ein (duales) Studium. Zusätzlich bieten die Talentscouts regelmäßig Workshops zu Stipendien und Lernstrategien sowie Schnupperveranstaltungen für verschiedene Studienfächer und eine Qualifizierungsmöglichkeit im Rahmen des TalentTrainings an. Im TalenteNetzwerkTreffen bleiben die Talente auch nach dem Abitur mit den Talentscouts in Kontakt.

Im Studium gibt es Unterstützung durch die Zentrale Studienberatung: In Workshops lernen die Studierenden, sich möglichst effektiv auf ihre Prüfungen vorzubereiten oder ihre Abschlussarbeiten anzufertigen. Auch das Schreibzentrum bietet unterschiedliche Kurse an, damit die Hausarbeit termingerecht eingereicht werden kann. In der Oase, einem ruhigen Ort etwas außerhalb vom Campus, können sie gemeinsam daran arbeiten, Stolpersteine im Studium zu überwinden. 

Die Sozialberatung ist die erste Anlaufstelle für alle Fragen rund um das Thema Studienfinanzierung. Die Ruhr-Universität vergibt jährlich etwa 240 Deutschland-Stipendien, ab dem Wintersemester 2016/17 erstmalig auch 11 Stipendien an Studierende mit Fluchterfahrung. Besonders einzigartig ist, dass die Fakultät Maschinenbau seit Oktober 2017 jährlich zwei Stipendien an Schüler/innen aus dem Talentscouting vergibt.

Schülerinnen und Schüler mit Fluchthintergrund der Sekundarstufe I werden im Projekt „Schule ohne Grenzen“ Perspektiven auf ein Hochschulstudium eröffnet. In Kooperation mit Schulen der Region und in enger Zusammenarbeit mit den Talentscouts und der Jungen Uni im Rahmen der Universität ohne Grenzen werden eigene Angebote entwickelt, um den Teilnehmenden erste Kontakte zur akademischen Welt zu ermöglichen.

 

Weitere Informationen zum NRW-Talentscouting an der Ruhr-Universität Bochum: www.rub.de/talentscouting
Weitere Informationen zum Angebot der Zentralen Studienberatung: www.rub.de/zsb
Weitere Informationen zum Angebot der Jungen Uni: www.rub.de/jungeuni
Weitere Informationen zum Angebot von Schule ohne Grenzen: www.ruhr-uni-bochum.de/de/schule-ohne-grenzen
 

Julia Baumann

Koordinatorin

Ruhr-Universität Bochum

Max Ammareller

Talentscout

Ruhr-Universität Bochum

Serhat Demir

Talentscout

Ruhr-Universität Bochum

Jelena Jojevic

Talentscout

Ruhr-Universität Bochum

Theodoros Markakidis

Talentscout

Ruhr-Universität Bochum

Jana Stuberg

Talentscout

Ruhr-Universität Bochum

Halil Ülker

Talentscout

Ruhr-Universität Bochum