RuhrTalente organisieren Ehrenamtstag mit eigener Blutspende-Aktion

Der Mangel an Blutspenden hat in diesem Jahr erneut dramatische Ausmaße angenommen. Stipendiat*innen des größten Schülerstipendiums in Nordrhein-Westfalen, die RuhrTalente, haben sich erneut engagiert, um junge Leute als Erstspender*innen zu gewinnen.

In Deutschland gehen die Blutreserven zur Neige. Laut eines Berichts des DRK herrscht bundesweit eine kritische Versorgungslage, allein in Nordrhein-Westfalen fehlen bis zu 400 Blutspenden täglich. Stipendiat*innen des Schülerstipendienprogramms RuhrTalente haben deshalb die Initiative ergriffen und zum zweiten Mal zu einer großen Blutspende-Aktion aufgerufen.

„Mit nur einer Blutspende kann man bis zu drei Schwerkranken oder Verletzten helfen und kostbare Lebenszeit schenken. Deshalb ist Blutspenden für mich Ehrensache“, sagt Jana Böcker, die seit Mai 2021 ein RuhrTalent ist.

Weitere Informationen finden Sie in der Pressemitteilung.

Mehr Impressionen gibt es in unserer Bildergalerie.

Informationen zum Schülerstipendienprogramm RuhrTalente finden Sie hier.

 

Seite mit Freunden teilen

Talente tauschen sich mit NRW-Ministerin Josefine Paul aus

Am 05. Oktober 2022 war Josefine Paul, NRW-Ministerin für Kinder, Jugend, Familie, Gleichstellung, Flucht und Integration, zu Gast im NRW-Zentrum für…

Werden Sie „Koordinator*in NRW-Talentförderung“ an Ihrer Schule

Jetzt anmelden zur kostenfreien, zertifizierten Weiterbildung für Lehrkräfte, Lehramtsanwärter*innen und Schulsozialarbeiter*innen!

 

 

Talent Miriam

Zielstrebig nach Paris – von der Westfälischen Hochschule an eine der renommiertesten Universitäten der Welt

Talent Miriam im Porträt // Aufgewachsen auf einem abgelegenen Bauernhof im Münsterland hat Miriam einen Traum: ins Ausland gehen. Dieser Traum…